Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten (nachfolgend verkürzt Daten genannt) im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen sowie innerhalb unseres Onlineangebotes, den damit verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalten sowie externen Onlinepräsenzen wie z.B. unser „Social Media Profile“ auf.

Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen in Art. 4 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Verantwortlicher für den Datenschutz

Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO und sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die

Bürgerinitiative Rettet die Schönebecker Grünflächen:

Karsten Fähndrich, An der Seilbahn 16, 45359 Essen
Christian Müller, Aktienstr. 62, 45359 Essen
Wolfgang Sykorra, Brausewindhang 84, 45359 Essen

E-Mail: info@rettet-die-schoenebecker-gruenflaechen.de
Website: www.rettet-die-schoenebecker-gruenflaechen.de

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Nach Maßgabe des Art. 13 DS-GVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Für Nutzer aus dem Geltungsbereich der DS-GVO gilt, sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht explizit genannt wird, gemäß Art. 6 DS-GVO Folgendes:

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

(1) Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
b) die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
c) die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt;
d) die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
e) die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
f) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Unterabsatz 1 Buchstabe f gilt nicht für die von Behörden in Erfüllung ihrer Aufgaben vorgenommene Verarbeitung.

(2) Die Mitgliedstaaten können spezifischere Bestimmungen zur Anpassung der Anwendung der Vorschriften dieser Verordnung in Bezug auf die Verarbeitung zur Erfüllung von Absatz 1 Buchstaben c und e beibehalten oder einführen, indem sie spezifische Anforderungen für die Verarbeitung sowie sonstige Maßnahmen präziser bestimmen, um eine rechtmäßig und nach Treu und Glauben erfolgende Verarbeitung zu gewährleisten, einschließlich für andere besondere Verarbeitungssituationen gemäß Kapitel IX.

(3) Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitungen gemäß Absatz 1 Buchstaben c und e wird festgelegt durch

a) Unionsrecht oder
b) das Recht der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt.

Der Zweck der Verarbeitung muss in dieser Rechtsgrundlage festgelegt oder hinsichtlich der Verarbeitung gemäß Absatz 1 Buchstabe e für die Erfüllung einer Aufgabe erforderlich sein, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. Diese Rechtsgrundlage kann spezifische Bestimmungen zur Anpassung der Anwendung der Vorschriften dieser Verordnung enthalten, unter anderem Bestimmungen darüber, welche allgemeinen Bedingungen für die Regelung der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung durch den Verantwortlichen gelten, welche Arten von Daten verarbeitet werden, welche Personen betroffen sind, an welche Einrichtungen und für welche Zwecke die personenbezogenen Daten offengelegt werden dürfen, welcher Zweckbindung sie unterliegen, wie lange sie gespeichert werden dürfen und welche Verarbeitungsvorgänge und -verfahren angewandt werden dürfen, einschließlich Maßnahmen zur Gewährleistung einer rechtmäßig und nach Treu und Glauben erfolgenden Verarbeitung, wie solche für sonstige besondere Verarbeitungssituationen gemäß Kapitel IX. Das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten müssen ein im öffentlichen Interesse liegendes Ziel verfolgen und in einem angemessenen Verhältnis zu dem verfolgten legitimen Zweck stehen.

(4) Beruht die Verarbeitung zu einem anderen Zweck als zu demjenigen, zu dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, nicht auf der Einwilligung der betroffenen Person oder auf einer Rechtsvorschrift der Union oder der Mitgliedstaaten, die in einer demokratischen Gesellschaft eine notwendige und verhältnismäßige Maßnahme zum Schutz der in Artikel 23 Absatz 1 genannten Ziele darstellt, so berücksichtigt der Verantwortliche – um festzustellen, ob die Verarbeitung zu einem anderen Zweck mit demjenigen, zu dem die personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, vereinbar ist – unter anderem

a) jede Verbindung zwischen den Zwecken, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, und den Zwecken der beabsichtigten Weiterverarbeitung,
b) den Zusammenhang, in dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, insbesondere hinsichtlich des Verhältnisses zwischen den betroffenen Personen und dem Verantwortlichen,
c) die Art der personenbezogenen Daten, insbesondere ob besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Artikel 9 verarbeitet werden oder ob personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten gemäß Artikel 10 verarbeitet werden,
d) die möglichen Folgen der beabsichtigten Weiterverarbeitung für die betroffenen Personen,
e) das Vorhandensein geeigneter Garantien, wozu Verschlüsselung oder Pseudonymisierung gehören kann.

Arten der verarbeiteten Daten

Von der Bürgerinitiative werden folgende Daten verarbeitet:

Bestandsdaten: z.B. Name, Adresse, Personen-Stammdaten
Kontaktdaten: z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummern
Inhaltsdaten: z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos
Nutzungsdaten: z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten
Meta-/Kommunikationsdaten: z.B. Geräteinformationsdaten, IP-Adressen)

Log-Daten/Cookies/Pixel

Das Internetangebot der Bürgerinitiative Rettet die Schönebecker Grünflächen wird bei der Firma Strato AG, Pascalstr. 10, 10587 Berlin gehostet (Online-Dienstleister). Wenn Sie unsere Webseite nutzen, werden automatisch die Verbindungsdaten an den Server der Strato AG geschickt. Darüber hinaus werden Cookies und Pixel verwendet, um den Service zu verbessern und statistische Auswertungen vornehmen zu können. Zu den Einzelheiten wird auf die Datenschutzerklärung der Strato AG verwiesen. 

Betroffenen Personen

Von der Datenverarbeitung betroffen sind Personen, die uns ihre personenbezogenen Daten im Rahmen ihres Besuchs unserer Veranstaltungen, als Nutzer des Online-Angebotes oder bei Unterstützer-Unterschriftenaktionen zur Verfügung gestellt haben.

Zweck der Verarbeitung der Daten

Wir verwenden ihre Daten ausschließlich zur Verfolgung der Interessen der Bürgerinitiative zum Schutz der Schönebecker Grünflächen; z.B. zur Beantwortung von Kontaktanfragen, zur Kommunikation mit den Nutzern oder um das Online-Angebot zur Verfügung zu stellen. Unterstützer-Unterschriftenlisten sollen dem Oberbürgermeister der Stadt Essen und ggfs. auch dem Bezirksbürgermeister zur Dokumentation unseres Protestes übergeben werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt darüber hinaus nicht.

Einwilligung

Mit der Nutzung unseres Onlineangebotes oder durch Beteiligung an unserer Unterstützer-Unterschriftenaktion willigen Sie der Verwendung der Daten zu den genannten Zwecken ein. 

Kontaktaufnahme

Die Internetseite der Bürgerinitiative Rettet die Schönebecker Grünflächen enthält eine E-Mail-Adresse, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserer Bürgerinitiative  ermöglichen. Sofern eine betroffene Person per E-Mail den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert.

Onlinepräsenzen

Neben der Internetseite unterhalten wir Onlinepräsenzen innerhalb der sozialen Netzwerke wie z.B. Facebook, um auch dort mit Ihnen zu kommunizieren. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Dauer der Speicherung, Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Die Daten werden nach den gesetzlichen Vorgaben gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden bei uns gespeicherte Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Widerrufsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, ihre erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, Berichtigung oder Löschung der Daten bzw. eine Einschränkung der Verwendung zu verlangen.

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften jederzeit widersprechen.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich jederzeit an die Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die EU-Datenschutzgrundverordnung verstößt.

Auskunftsrecht/Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft sowie die Bestätigung über die bzgl. Ihrer Person gespeicherten Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Nach Art. 20 DS-GVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

Profiling

Eine automatische Entscheidungsfindung oder Profiling nehmen wir nicht vor.